Besser Jetzt Rauchfrei!

Willkommen auf unserer Internetplattform „Besser Jetzt Rauchfrei! BJR Online“. Ziel unserer Seite ist es, Ihnen einen Weg aufzuzeigen, wie Sie sich selbst schrittweise vom Rauchen entwöhnen können. Eine vergleichweise junge Möglichkeit ist die Raucherentwöhnung mit Hilfe von E-Zigaretten, die wir Ihnen hier vorstellen wollen. Doch bevor wir damit ins Detail gehen möchten wir einige allgemeine Betrachtungen anstellen. Die Abhängigkeit vom Rauchen hat viele verschiedene Aspekte. Da wären das Nikotin, das, als eigentliche Droge, eine tatsächliche körperliche Abhängigkeit schafft, aber auch einige psychologische Faktoren. Dazu gehört zum Beispiel das Gefühl des „Dazugehörens“, dass nicht nur Jugendliche in einer Clique, sondern auch Raucher in den kleinen Gruppen vor den Büros unterbewusst erleben. Weitere Gründe sind das „warme, wohlige Gefühl“ in Hals und Körper, das man beim Rauchen erleben kann, aber auch der Abbau von Nervosität oder einfach „etwas zu tun zu haben“.

Viele Menschen, die sich gerne das Rauchen abgewöhnen würden – sei es aus finanziellen Gründen, denn wie wir alle wissen, verschlingt dieses Laster eine Menge Geld, oder aus gesundheitlichen Gründen, haben große Schwierigkeiten damit. Wir glauben, dass das daran liegt, dass sie versuchen all diese oben beschriebenen Hürden, auf einmal zu überwinden und deshalb oft scheitern. Immerhin geben 50% der Raucher an, mit dem Rauchen aufhören zu wollen.

Durch eine neue Entwicklung in den letzten Jahren, gibt es nunmehr Möglichkeiten, sich schrittweise zu entwöhnen. Mit Hilfsmitteln, wie Nikotinpflastern, hat sich wohl jeder ambitionierte „Ich-will-mit-dem-Rauchen-Aufhörer“ schon einmal auseinandergesetzt. Sie befriedigen die körperliche Abhängigkeit durch Abgabe bestimmter Nikotinmengen an das Blut, beachten jedoch nicht die psychologischen Aspekte. Ein Anreiz ist, dass man einen Großteil der gesundheitlichen Vorteile, die mit dem Aufhören verbunden sind, quasi sofort erhält (mal von den körperlichen Schäden abgesehen, die Zeit brauchen, um beseitigt zu werden). Ein Nachteil dieser Pflaster ist jedoch, dass man alle psychologischen Abhängigkeiten, die bei vielen Rauchern größer sind als die tatsächliche körperliche, sofort überwinden muss.

Eine neuere Alternative dazu stellen so genannte E-Zigaretten dar. E-Zigaretten sind eigentlich nichts anderes, als Flüssigkeitsverdampfer, die dem Nutzer ein ähnliches Gefühl vermitteln, als würde er tatsächlich rauchen. Die Flüssigkeit, die verdampft wird, nennt man Liquid oder auch Juice. Je nach dem, welche Zusammensetzung die Flüssigkeit hat, die in der E-Zigarette verdampft wird, kann man dem Körper verschiedene Nikotinmengen zuführen. Das erlaubt, die eigene Nikotinaufnahme schrittweise zu reduzieren und sich so körperlich zu entwöhnen. Einer der großen Vorteile ist, dass man bei Gebrauch der E-Zigarette weniger „Nebenstoffe“ aufnimmt, da die Bestandteile des Liquids nicht verbrannt werden, sondern nur verdampft. Daher nennt man das „Rauchen“ eine E-Zigarette auch „dampfen“. Die Liquids enthalten keine per se gefährlichen Nebenstoffe wie Arsen, Kohlenmonoxid, Formaldehyd oder Teerstoffe, jedoch muss man sich auf die Angaben der Hersteller verlassen können, so dass von Billigprodukten aus China oder ähnlichen Drittländern abzuraten ist.

Das Dampfen hat also, gegenüber der normalen Zigarette, gesundheitliche Vorteile, auch wenn bisher umfassende Untersuchungen zu Langzeitauswirkungen fehlen. Der vollständige Verzicht, der ja ihr Ziel ist, wenn sie diese Seite besuchen, ist langfristig immer die beste Alternative. Die genaue Steuerung der Nikotinmenge, die sie durch das Dampfen aufnehmen, kann Ihnen helfen, sich langsam von dieser eigentlichen Droge zu entwöhnen. Gleichzeitig kann dieses elektronische Gerät quasi wie eine normale Zigarette verwendet werden und es besteht daher kein Grund, sie ausgeschlossen zu fühlen oder seine Nervosität nicht abbauen zu können.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf diese BJR-Online Seite mit den nötigen Informationen versorgen können, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung zwischen E-Zigarette, Nikotinpflaster und kaltem Entzug helfen.